Suchthilfe - Weiterbildung Ärzte

08 - Suchtberater - Weiterbildung ÄrzteSuchttherapeut.net

 

Vor dreizehn Jahren (1998) beschloss die Bundesärztekammer mit einer FachkundeSuchtmedizinische Grundversorgung” auf den Bedarf an suchtspezifischem Wissen in den Arztpraxen und Krankenhäusern zu reagieren. 

Immerhin suchen 75% aller Personen mit einem Alkoholproblem  jährlich eine Arztpraxis auf, weitere 25 % lassen sich in einem Krankenhaus behandeln.  Hier wäre ein guter Anknüpfungspunkt durch entsprechendes Wissen der Ärzte die Süchtigen an weitere geeignete Einrichtungen zu verweisen oder vor Ort Unterstützung zu leisten.

Jedoch stösst die Fachkunde innerhalb der Ärztekreise nur auf mässiges Interesse, da Leistungen zur suchtmedizinischen Grundversorgung Suchtkranker (z.B. Früherkennung und Kurzinterventionen bei Alkoholabhängigen) von Seiten der Krankenkassen nicht vergütet werden. 

Bei der Substitutionsbehandlung von Opiat-Abhängigen Patienten wurde jedoch festgeschrieben, dass die behandelnden Ärzte eine suchttherapeutische Qualifikation nachweisen müssen. Dies ist meist die oben genannte Fachkunde.

Weiterbildungen für Laien, ehrenamtliche Helfer

Und wie können sich Laien, bzw. ehrenamtliche Helfer weiterbilden?